Elternkolleg Fellbach e. V. Liebe schenken - Zeit haben - Vertrauen wecken

Unser Verein

"Wer die Menschen behandelt, wie sie sind, macht sie schlechter. Wer sie behandelt, wie sie sein könnten, macht sie besser." J. W. von Goethe

Eine Erfahrung, die auch Inge-Ries-Bürkle und ihr Ehemann Adolf Ries, beide Dipl.Sozialpädagogen (FH), in ihrer beruflichen Tätigkeit machen durften.

Eine Erfahrung, die beide in den 80iger Jahren dazu bewog, sich einer Ausbildung zum Elterntrainer unter der Leitung des Dipl.Psychologen Gerd Müller, Leiter des Münchner Familienkollegs, zu unterziehen.

Der Erfahrungsaustausch mit anderen Pädagogen und Psychologen ließ erkennen, dass wohl im Wandel der Zeit und den damit verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen, Eltern in der Erziehung ihrer Kinder zunehmend verunsichert wurden.

Gerüstet mit dem "Eltern-Trainingsprogramm" des Psychologen Gerd Müller versuchte ab 1987 eine Gruppe von Sozialpädagogen und Psychologen Elterntrainings anzubieten. Was zunächst über Grund- und Aufbaukurse an der Volkshochschule Unteres Remstal angeboten wurde, entwickelte rasch eine Eigendynamik, die die Gründung eines Vereins notwendig werden ließ.

So wurde in einer Gründerversammlung am 8. März 1990 das Elternkolleg Fellbach e. V. als gemeinnütziger Verein gegründet. Den Vorsitz übernahm Adolf Ries.

Der Zweck des Vereins war zunächst "Elternbildung". Aber die Soziologie der Familie hat sich in den vergangenen 20 Jahren dramatisch verändert.

Je mehr junge Mütter ins Berufsleben gingen, umso dringender wurde fachliche Betreuung von Kleinkindern bis hin zu Schülern.

Auf diese Weise wuchs das Elternkolleg Schritt um Schritt. Heute wirkt das Elternkolleg als anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe pädagogisch in den Bereichen von PEKiP-Gruppen, Kleinkindgruppen ab dem ersten Lebensjahr, Sozialen Gruppen für Grundschulkinder, Hausaufgaben-, Sprach- und Lernhilfen an den Fellbacher Grundschulen, Schülerbetreuung und Schülerhort an der Anne-Frank-Schule, Beratung bis hin zu Elterntrainings.

Kooperationspartner sind Eltern, Schulen, Kreisjugendamt Waiblingen sowie andere Vereine und vor allem die Stadt Fellbach.