Elternkolleg Fellbach e. V. Liebe schenken - Zeit haben - Vertrauen wecken

Unser Verein

Grußwort von Gabriele Zull, Oberbürgermeisterin der Stadt Fellbach
Gabriele Zull, Oberbürgermeisterin der Stadt Fellbach

Der französische Schriftsteller Antoine Saint-Exupéry schrieb: "Woher stamme ich? Ich stamme aus meiner Kindheit!" Was wir in unserer Kindheit erleben, erfahren und lernen, prägt uns – ein ganzes Leben lang. In der Kindheit werden die Grundlagen für unsere Zukunft gelegt. Damit Kinder Zukunft haben, damit sie sich gut entwickeln und ihre Potenziale entfalten können, brauchen sie entsprechende Rahmenbedingungen fürs Aufwachsen. Wir sind als Gesellschaft gefordert sie zu schaffen – etwa in Form der Betreuungs- und Bildungsangebote.

Die entscheidende Rolle im Prozess des Aufwachsens und Erwachsenwerdens haben jedoch die Eltern. Sie sollen nicht nur ihren Kindern das notwendige Rüstzeug mitgeben, damit diese ihr Leben eigenverantwortlich bewältigen können. Sie sollen ihre Kinder auch zu verantwortungsvollen und verantwortungsbewussten Mitgliedern unserer Gesellschaft erziehen. Seit 1990 finden Eltern in Fellbach bei der Bewältigung ihrer Erziehungsaufgaben Unterstützung durch das Elternkolleg Fellbach.

Doch nicht nur Eltern, Erziehern oder Lehrern gibt das Elternkolleg Fellbach Hilfestellung, es nimmt sich mit seinen Angeboten auch den Kindern und Jugendlichen selbst an. PEKiP-Gruppen, Kleinkindgruppen, soziale Gruppenarbeit, Hausaufgaben-, Sprach- und Lernhilfe, die Schülerinsel an der Anne-Frank-Ganztagsschule - das Aufgabenspektrum des Elternkollegs ist vielfältig, wie auch dieser Internetauftritt zeigt. Die Seiten bieten eine gute Möglichkeit, sich zu informieren und dann möglicherweise Kontakt aufzunehmen. Es lohnt sich. Für viele Eltern, Kinder und Jugendliche waren die Angebote des Elternkollegs in der Vergangenheit schon hilfreich. Es trägt zu den guten Rahmenbedingungen fürs Aufwachsen in Fellbach einen wichtigen Teil bei.

IhreGabriele Zull
Gabriele Zull
Oberbürgermeisterin